Dr. Spang-Fitzek Beraterteam

Ein Vorwort von Dr. Marita Spang-Fitzek

Vor allem auf Wunsch unserer Kunden aus kleineren Unternehmen biete ich seit dem Jahr 2008 einige meiner Kernthemen auch als offene Seminare an.

Obwohl ich anfangs skeptisch war, ob sich Teilnehmer aus ganz verschiedenen Branchen und einander fremden Unternehmen ausreichend öffnen würden, um ihre Fragestellungen und vor allem ihre Praxisbeispiele einzubringen, wurde ich bald eines Besseren belehrt.

Heute weiß ich, dass es genau umgekehrt ist, wie ich damals erwartet hatte. Gerade weil unsere Teilnehmer nicht befürchten müssen, dass ihre Anliegen später im eigenen Unternehmen ausgeplaudert werden (obwohl dies auch in unseren Inhouse-Seminaren so gut wie nie vorkommt), herrscht fast von Anfang an in jeder Gruppe in jeder beliebigen Zusammensetzung eine Atmosphäre des Vertrauens, wie sie in Inhouse-Seminaren häufig erst im Laufe der Zeit entsteht.

Lernerfolg, Effizienz und Lerntransfer werden dadurch in hohem Ausmaß gefördert. Kommen im Laufe der Zeit mehrere Teilnehmer aus dem gleichen Unternehmen in die Seminare, fordere ich sie nachdrücklich dazu auf, sich in Peergruppen zusammenzuschließen und sich auf diese Weise eigenständig weiterzuentwickeln.

Warum spreche ich an dieser Stelle nur über mich?

Anfangs wollte ich aus den oben genannten Befürchtungen heraus erst einmal selbst testen, ob ein solches offenes Programm ankommt und die Schelte als Leiterin des Beraterteams einstecken, wenn es misslingen sollte.

Dann begannen mir diese Seminare von Anfang an einen solchen Spaß zu machen und mir obendrein einen solchen Erfolg als Trainerin zu bescheren, dass sie heute zu den Highlights meiner Beratertätigkeit gehören und ich daher beschlossen habe, zumindest meine eigenen Kernthemen erst einmal nur in Persona durchzuführen.

Und einen weiteren Traum habe ich mir erfüllt: Ich nehme grundsätzlich nur maximal acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Gruppe auf, damit ich mich um jede einzelne Person intensiv kümmern kann. Auch das hat sich ausgezahlt, selbst wenn es ab und zu einmal länger dauert, bis ein Interessent einen Seminarplatz erhalten kann.

Mittlerweile besteht das Programm aus drei Bausteinen. Aufgrund der großen Nachfrage werde ich erst im Jahr 2015 dazu kommen, den Baustein „Moderation und Teamführung“ und einen Refresher für die bereits angebotenen Führungsthemen in Angriff zu nehmen.

Seminarthemen